Eure RipRope Leashes sind Ruckdämpfend - was bedeutet das?

Wir verwenden bei allen Leashes ausschließlich Polyamid-Gurte. Diese werden aufgrund ihrer Reißfestigkeit und maximalen natürlichen Elastizität ebenso im Bergsport und der Autoindustrie verwendet.

 

Die BELT dehnt sich daher bei einer Last von 100kg um circa 10cm, die NIRWANA sogar um bis zu 40cm. Beide Leashes dämpfen den entstehenden Ruck beim Unhooked-Fahren somit sehr gut ab. Dies schont deine Leash, ihre Befestigung am Trapez sowie deine Rippen! Klingt gut? Finden wir auch!

Your RipRope Leashes are shock-absorbing. What does that mean?

For all our Leashes, we use polyamide belts. Due to their durability and natural elasticity, these are also used in mountaineering and in the car industry.

 

Under a load of 100 kg, the BELT will stretch up to 10 cm, the NIRWANA will even stretch up to 30 cm. This way, both Leashes absorb the strong pull that happens when riding unhooked. This will protect your Leash, your harness and your ribs. Sounds good? We think so, too!


Wo stellt ihr eure RipRope Leashes her? 

Alle unsere Leashes stellen wir im Herzen Hamburgs, auf St. Pauli, her. Wir arbeiten hier mit einer der führenden in Deutschland ansässigen Gurt-Webereien zusammen, welche die Gurte individuell für uns anfertigt. #madeingermany

Where do you manufacture your RipRope Leashes?

All our Leashes are handmade in St. Pauli, the heart of Hamburg, Germany. We collaborate with a leading belt manufacturer who produces the material to our specifications. #madeingermany


Wie genau sieht der Fertigungsprozess Deiner Leash aus?

Unsere Gurte und Neoprenhüllen sind mit hochfesten Multifilament-Garnen der Marke Amann® vernäht. Bei uns erledigt diesen Job ein Riegelautomat von JUKI®, dem Weltmarktführer für Industrienähmaschinen. Wir verwenden hier ausschließlich abgerundete SUK-Nadeln von Schmetz®, welche die Gurtfasern verdrängen statt zerschneiden. Dies rundet Haltbarkeit und Qualität der Leash ab.

 

Die Karabiner der BELT und NIRWANA kommen vom Marktführer Wichard® (Frankreich).

Da die FREE nicht so hohen Belastungen wie die BELT und NIRWANA standhalten muss, haben wir hier ein Standard-Produkt mit ebenso guter Funktionalität und von uns geprüfter Qualität gewählt.

  

Für den Auslöser konnten wir keine Komponenten finden die unseren Vorstellungen gerecht wurden. Wir haben uns daher entschlossen die Einzelteile unseres Auslösers in Kleinserie von Fachbetrieben nach unserer Entwicklung herstellen zu lassen. Denn nur so können wir garantieren, dass sie unseren Ansprüchen an Qualität und Funktionalität gerecht werden.

What's the production process of your Leash?

Our belts and neoprene covers are sewed using highly durable multi-filament thread made by Amann(R). This job is performed by a automated industrial sewing machine, made by market leader JUKI(R). For sewing, we use rounded SUK needles made by Schmetz(R) - these needles push the belt fibres aside instead of cutting throug them. This way, durability and quality of the Leash are increased.

 

The carbine hooks for the BELT and NIRWANA are made by market leader Wichard (France). As the stress on the FREE is typically a little less, we use a standard product with checked functionality and quality here.

 

We could not find components for the quick release that suited our needs. Therefore we decided to have small batches of the components manufactured by experienced suppliers. This way we can make sure to meet our high expectations regarding quality and functionality.


Wie werden eure RipRope Leashes eigentlich getestet?

Deine Leash durchläuft vor Auslieferung einen Testzyklus.

In diesem wird eine sehr hohe Belastung simuliert und schlussendlich eine Notauslösung durchgeführt.

 

Das heißt: zuerst wird der Auslöser deiner Leash auf der "Streckbank" unter einer Zugkraft von 250kg auf Belastbarkeit getestet. Anschließend wird die Zugkraft auf 75kg reduziert und final ausgelöst.
Die ermittelte Auslösekraft wird dabei gemessen und auf einem Label, dem Birth Sheet der Leash, notiert.  

How do you test your RipRope Leashes?

Before delivery, your Leash undergoes a test cycle: We simulate a very high load and finally we perform an emergency release.

 

So, first the quick release of your Leash is tested with a load of 250 kg for durability. Then, the load is reduced to 75 kg, and the quick release is pulled. The force required to perform the release is recorded on noted on the Birth Sheet of the Leash.


Warum hat euer Auslöser eine offen liegende Feder?

Hier hatten wir lange Diskussionen - Optik vs. Funktionalität. Uns ist es wichtig, dass sich kein Sand oder sonstige Fremdkörper unbemerkt im Mechanismus sammeln. Daher haben wir eine offene Bauform gewählt, bei welcher die Feder sichtbar ist. Die Enden der Feder verschwinden in Vertiefungen. Das Risiko, dass sich eine Leine in der Feder verfängt ist somit auf ein Minimum reduziert. 

Why is there a visible steel spring on your quick release?

We discussed this topic a lot - good looks vs. functionality. In our opinion, it's important to avoid the buildup of sand and other debris. So we decided to go with an open design. The ends of the spring are embedded in countersinks and thereby reduce the risk of line tangles to a minimum.


Die Federn des Auslösers sind wechselbar. Was hat es damit auf sich?

Unser Auslöser ermöglicht es, die Auslösekraft mit drei unterschiedlichen Federn einzustellen. Die Werkseinstellungen je Leash-Typ sind auf die jeweilige Nutzung abgestimmt. Je nach Deinen individuellen Bedürfnissen kann die Auslösekraft mit einer anderen Feder gezielt verringert oder erhöht werden. Für die Pro-Rider, oder jene die es werden wollen, gibt es für den Contest-Betrieb eine extrem harte Feder. Aufgrund der hohen Auslösekraft müssen diese Federn jedoch extra bei uns geordert werden. Die Benutzung erfolgt jedoch auf eigene Verantwortung. 

Why are the quick release springs replaceable?

Our quick release allows you to set three different release forces, depending on the spring. The factory setup is adjusted to the respective application of the Leash. Depending on your individual requirements, the release force can be increased or reduced. For pro riders, there a very hard contest spring is available. Due to its high release force, this spring has to be ordered seperately. Use at your own risk! 


Was sind denn die typischen ermittelten Auslösekräfte?

Bei einer Belastung des Auslösers zwischen 75kg und 85kg erzielen wir je nach Typ der verbauten Druckfeder Auslösekräfte von:

- FREE: ca. 5Kg

- BELT/NIRWANA: ca. 6Kg

- BELT/NIRWANA mit Contest-Feder: ca. 8Kg 

What are the typical forces to open the quick release?

We determine the quick release opening force und 75 kg load on the leash. The following values are typical:

- FREE: ca. 5kg

- BELT/NIRWANA: ca. 6kg

- BELT/NIRWANA with contest spring: ca. 8kg